Erschließung mit spontanem Stress

Das Grundstück wird versorgt. Avacon, Wasserverband Nordhannover und die Telekom bedanken sich bei uns fürs korrekte Ausfüllen aller Anträge mit einem Leitungsbauer aus der Region, um uns an Strom, Wasser und Internet anzuschließen. Schade um die Baustraße, aber so ist das nun mal. Leider gab es dann eine Überraschung. Laut Leitungsbauer muss die Schmutzwasserleitung unterhalb der Versorgungsleitungen die Baustraße queren. Da die Schmutzwasserleitung jedoch nur bis zur Außengrenze des Privatweges gelegt wurde, musste spontan gehandelt werden. Wir riefen also unseren Bodenplattenbauer Brodersen an. Zum Glück war er gerade in der Nähe von Hannover auf einer anderen Baustelle und kam spontan rübergebrummt um die Leitung 3,5m zu verlängern. Leider entdeckten wir, dass die Gemeinde ein Keramik-Rohr gelegt hat, Brodersen jedoch Kunststoff-Fittiche dabei hatte. Kein Grund zur Panik. Es stellte sich heraus, dass er in der Region hervorragend vernetzt ist und hat trotz Feierabend der Baustoffhändler noch passende Schnüffelstücke organisieren können. Super Typ!

Dies war auch unser erstes persönliches Kennenlernen und endete mit einem entspannten Feierabendbierchen auf der Wiese.

Hier sieht man gut unseren Bodenaufbau im Bereich der Baustraße. Es läuft wohl bei all dem Sand auf einen Palmengarten hinaus… 🙂